Sonntag, 23. Februar 2014

Eine kleine Frühlingsbastelei

Als ich heute morgen zwei Miscanthus-Gräser runtergeschnitten habe, waren mir die Halme zu schade zum Entsorgen. Also schnell eine Rolle Zwirn aus dem Nähkästchen stiebitzt und in wenigen Minuten war ein größerer und ein kleinerer Kranz fertig. Die kann man ja für alles brauchen und bis zur Osterdeko dauert es ja auch nicht mehr lange.




Irgendwie hatte ich Lust weiter zu machen. Ich brauche noch ein bißchen Deko für meine 3 niedrigen Lattenzäune vor dem Haus. Also schnell die Zutaten zusammentragen: Draht, Zange, 3 Primeln, 3 Hängekörbchen und Moos, davon hat es ja bei dem Wetter genug im Garten:





Wenn der Draht mal zugeschnitten ist, geht es ganz zügig. Den Draht am Körbchenrand  zurecht biegen und mit Moos auskleiden. Dann die 3 Primeln gleichmäßig darin verteilen, und mit Moos abdecken. Fertig!









Wäre doch gelacht, wenn damit nicht der Frühling zu locken wäre.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

Bis bald!








Dienstag, 18. Februar 2014

Gartenbilder 2013

Beim Durchforsten der Fotos habe ich noch ein paar gefunden, die ich gerne zeigen möchte. Es macht Spaß zu beobachten, wie sich der Garten im Laufe der Jahre verändert hat. Nach zwei mißglückten Versuchen - keine Ahnung warum - zeigt jetzt die dritte Kornelkirsche ihre Blüten. Das ist ein Baum, den ich schon immer im Garten haben wollte. Nach den Zaubernüssen erfreut sie uns mit ihren frühen Blüten. So und jetzt geht der Gartenspaziergang los:


Das orangefarbene gefüllte fleißige Lieschen in der Hängeampel habe ich versucht zu überwintern, aber es ist leider nicht gelungen. 




Die Rose Fruite zeigt vom Auf- bis zum Abblühen alle nur möglichen Rottöne. 



Die Krone werde ich in diesem Jahr mit Moos auskleiden und kleine Dachwurze hineinpflanzen.




 Hier finde ich, ist die Kombination der Blüten des grünen Perückenstrauches mit der Rose Rosarium Uetersen sehr gelungen.



Wie immer verfolgen die Gänse neugierig die Aktionen im Garten. Jakob wird langsam unruhig und ich gespannt, wann seine Damen mit dem Eierlegen anfangen.





 Zum Abschluß noch ein Foto der Rose Gebrüder Grimm, sie hat sich an ihrem letzten Standort nicht so wohl gefühlt, aber jetzt nach dem Umsetzen an einen neuen Platz sieht sie doch richtig gut aus.



Heute steht ein Pflanztag an, meine Lieblingsgärtnerei hatte wunderschöne Christrosen in verschiedenen Sorten radikal reduziert. Der Platz wird gebraucht für die Neulieferungen. Die Pflanzen haben noch viele Knospen und ich hoffe, daß sie sich im Garten aussäen.

Bis bald!
 

Sonntag, 2. Februar 2014

Letzte Rosen

Ende November hatten wir ein einziges Mal Raureif im Garten, bevor das Schmuddelwetter kam.

Also hab ich, bevor die ganze Pracht vorbei war, schnell zur Kamera gegriffen.











 























Gleichzeitig haben aber im geschützten Innenhof die Veilchen geblüht.




Jetzt aber ist die Zeit der Christrosen gekommen und auf diesen Blick auf die Terrasse freue ich mich jeden Morgen.




 Bis bald!!